Ecstatic Tribe Gathering mit Aaron

Samstag, 1.4. im Shala (auf 20 Personen begrenzt!)

20:00-ca 22:00

30,- / 25,- mit Festival-Ticket

Ablauf:

20:00 Haka inspiriertes Warm Up

20:40 Dance Session

22:00 Sharing circle & live Musik

 

„Ich beginne immer mehr zu erkennen welchen Schatz unser Körper birgt. Er ist glücklicherweise sehr viel langsamer als unser Verstand. In einer Welt die chaotisch erscheint, bietet er uns etwas Konkretes, etwas worauf Verlass ist. Wenn wir lernen zu lauschen, fein zu spüren, verrät er uns alle Geheimnisse die wir wissen müssen um ganz natürlich in den Fluss zu kommen.

 

Um unsere Energiezentren herum sammeln sich Blockaden, jeder einzelne unserer Körper hat seine eigene Landkarte, die es zu entziffern gilt. Wenn wir die Sprache des Körpers lernen und unsere Blockaden immer wieder liebevoll halten und lösen, darf die ursprüngliche Lebenskraft auflodern.

 

In diesem Workshop geht es darum in unserem Körper zu inkarnieren, tief zu atmen, zu tönen, sich frei durch den Raum zu bewegen und Leichtigkeit zu erfahren. Wir dürfen sein wie wir sind und verlieren uns nicht in Floskeln. Vielleicht überrascht Dich die Selbstverständlichkeit mit der sich dein Körper der Situation fügen will. Aber tief in ihm ist die Erinnerung gespeichert: Ein Stamm, ein Tanz und gemeinsame Rufe. Die Kraft des Kreises ermutigt, dem Ausdruck zu geben, was in unserem Alltag keinen Raum findet.

 

Der Haka Tanz, eine uralte Tradition der Maoris, ist unser Ausgangspunkt. Hier beginnt die Reise, die Schritt für Schritt von mir begleitet wird.

Ein crescendo führt allmählich zum ersten Höhepunkt auf dem unterdrückte Wut und Trauer ihren Ausdruck finden kann. Das setzt Freude und Energie frei die wir im freien Tanz leben und ausdrücken.

 

Seit sechs Jahren bilde ich mich in verschiedenen Ländern in den darstellenden Künsten aus.

Zirkus in Granada, Körpertheater in Turin und zeitgenössischer Tanz in Genua.

Contact improvisation ist eine meiner liebsten formen des Zusammenkommens mit Menschen, darin bin ich auch tief eingetaucht in einer Community in Georgien.

Fortbildungen in Yoga, Meditation und Kampfkunst.

Ein Weg, der es möglich macht meine Spiritualität zu entdecken und zu leben.

Zu vielen Gelegenheiten hatte ich bereits die Möglichkeit meine Erfahrungen in Workshops mit Menschen zu teilen.“

https://www.instagram.com/aaron_mnml/

 

Fotos: Giulia Ferrando und L‘Azione Silenziosa